Katzenverhaltensberatung

Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk
Leonardo da Vinci

Ja, ich gebe zu – ich verehre Katzen und ich fühle mich zu ihrem Wesen besonders hingezogen. Ihr Schnurren und ihre Wärme sind für mich Entspannung pur. Ich fühle mich extrem verbunden mit diesen Tieren – ob ich selbst mal eine Katze war? Schon mein Gitterbett durfte ich mit den kuscheligen Samtpfoten teilen. Für mich sind sie einzigartig und ich finde, dass sie viel zu oft eine schlechte Nachrede haben – zu unrecht.

Physisch oder psychischer Hilferuf?

Hast du gewusst, dass beipielsweise Unsauberkeit in den seltensten Fällen eine Protestreaktion ist? Sehr oft stecken organische Probleme dahinter. Blasenentzündung, Niereninsuffizienz, Schilddrüsenerkrankungen u.v.m. sollten immer zu allererst vom Tierarzt abgeklärt werden. Erst nach diesem allgemeinen Gesundheitscheck geht man auf die Verhaltenspsychologie ein.

Die Auflösung von unerwünschtem Verhalten, so zum Beispiel auch jenem im neu entstandenen Mehrkatzenhaushalt, hat schon so manchen Tierbesitzer verblüffen, ja erstarren lassen.
Nicht umsonst hat schon Cleopatra Katzen verehrt – die Tiere hüten nicht selten ein Geheimnis. Gerne komme ich hier als Katzendolmetscherin ins Spiel und versuche dir zu erklären, warum deine Katze so handelt, wie sie es gerade macht.

Eines gebe ich zu:

Ja, gut – es stimmt, dass Hunde Besitzer und Katzen Personal haben. 🙂 Dass die Samtpfoten aber hinterhältig und egoistisch sind – nein, das bestätige ich nicht. Denn Katzen spiegeln uns oft wider oder zeigen Verhaltensweisen an, die in der Vergangenheit anzutreffen sind.

Wenn also mögliche Krankheiten von einem Tierarzt abgeklärt wurden, komme ich gerne zu euch nach Hause und versuche euch bei unerwünschten Verhaltensmustern effektiv und dauerhaft zu helfen.

Das Leben und dazu eine Katze – das ergibt eine unglaubliche Summe!
Rainer Maria Rilke

Katzenverhaltensberatung
Urlaubsbetreuung